28. Mai 2021

Das perfekte Fahrrad

Worauf sollte man achten?

Welche Eigenschaften das perfekte Fahrrad mitbringen muss, hängt vor allem vom Einsatzgebiet ab. Wer damit den Stadtverkehr meistern will, benötigt ein anderes Modell als jemand, der damit Offroad unterwegs sein möchte. Dementsprechend gibt es eine große Bandbreite an Fahrradtypen, aus denen gewählt werden kann. Insbesondere kommt es auf die Rahmengröße und die Wahl des passenden Sattels an. Wer möchte, kann sich für ein E-Bike entscheiden und bei Bedarf elektrische Hilfe beim Fahren zuschalten. Dieser Artikel erläutert, worauf bei der Wahl des individuell perfekten Fahrrads zu achten ist.

Das passende Fahrrad für jedes Einsatzgebiet

Es gibt viele Gründe, aus denen sich Menschen dafür entscheiden, sich ein neues Fahrrad zuzulegen. Einige möchten Staus und Hektik meiden, die der Autoverkehr in den Städten mit sich bringt. Andere haben sportliche Ambitionen und wollen körperlich aktiv sein. Hierbei ist es einerseits möglich, große, ebene Distanzen zurückzulegen, oder Offroad unterwegs zu sein und Bergabfahrten zu absolvieren.

Wieder anderen geht es darum, die perfekten Räder für ihren Nachwuchs zu finden. Dieser benötigt das Fahrrad beispielsweise, um zur Schule zu fahren oder bei Treffen mit Freunden flexibel zu sein. Nicht zuletzt spielen heutzutage Umweltaspekte bei der Wahl eines Fahrrads eine wichtige Rolle. Wer auf das Auto verzichtet, kann einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten.

MEHR ZUM THEMA

Für jede Sportart benötigten Athleten spezielle Bekleidung, die bei der aktiven Herausforderung unterstützt und pusht.
Das gilt zu beachten
Darauf gilt es zu achten

Kleidung für 8 Sportarten

8 Sportarten mit Spezialbekleidung

Für optimale Leistung brauchen Sportler spezielle Kleidung. LOOX klärt die Kleiderfrage für 8 Sportarten auf.

fittes-sportliches-paar-beim-joggen-jogging-laufen-draußen-unter-der-sonne
Besser Joggen
Weiter, schneller, länger

Die besten Tipps & Fehler

Die besten Tipps fürs Joggen & häufige Anfänger-Fehler

Wir verraten dir die besten Tipps zum Thema Joggen und decken die gängigsten Fehler auf! Machst du sie auch?

Attraktive, gebräunte Frau sitzt auf Treppenstufen, schnürt sich die Schuhe und trägt ein Sportoutfit
Laufend was Neues

Finde perfekte Laufschuhe

So findest du deinen perfekten Laufschuh

Wir haben 5 Laufschuhe getestet und verraten, wie du dein perfektes Modell findest – ab jetzt läuft’s bei dir!

Der Schweiß fließt, der Kopf ist frei. Sport ist die perfekte Ablenkung vom stressigen Alltag
Burn-out
Volkskrankheit Burn-out

Sport macht dich gesund

Der Sport hilft dir, gesund zu bleiben

Burn-out ist inzwischen zu einer Art Volkskrankheit geworden. Aber gerade der Sport kann dir eine Hilfe sein.

Diese Fahrradtypen gibt es

Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete gibt es jeweils optimal geeignete Räder. Citybikes und Urbanbikes sind vor allem für das Fahren im Stadtverkehr geeignet. Citybikes zeichnen sich durch eine vollständige STVZO-Ausstattung aus und sind so konzipiert, dass das Auf- und Absteigen sicher gelingt. Urbanbikes werden vor allem von jungen Menschen genutzt, denen es bei einem Rad speziell auf Funktionalität ankommt.

Hollandräder sind für alle die richtige Wahl, denen es auf hohen Sitzkomfort beim Fahren ankommt. Die Sitzposition auf einem solchen Modell ist so gehalten, dass der Rücken geschont wird. Falträder sind praktisch, wenn nur kurze Strecken mit dem Rad absolviert werden sollen. Sie lassen sich einfach zusammenklappen und beispielsweise im öffentlichen Nahverkehr mitnehmen. Auch für Urlaubsreisen mit dem eigenen Auto sind solche Falträder praktisch.
Nicht zuletzt gibt es für diejenigen, für die das Fahrrad in erster Linie ein Sportgerät ist, leistungsfähige und auf die Disziplin zugeschnittene Modelle wie BMX, Mountainbikes oder Rennräder. Diese haben zumeist eine sehr hohe bauliche Qualität und sind sehr leicht – was sich natürlich im Preis niederschlägt. Bei hochwertigen Rennrädern liegt die Preisspanne beispielsweise zwischen 1.500 und 10.000 Euro. Dabei ist zu beachten, dass die hohen Belastungen ein solches Rad zwingend nötig machen, wenn Höchstleistungen erzielt werden wollen.

Auf die Rahmengröße kommt es an

Ein wichtiges Auswahlkriterium beim Kauf eines Fahrrads ist der Rahmen. Grundsätzlich stehen mit Diamantrahmen, Trapezrahmen, Wave-Rahmen und MTB-Rahmen vier typische Modelle zur Auswahl. Als Material bieten sich unter anderem stabiler Stahl und hochwertiges Titan an. Aber auch Aluminiumrahmen und Carbonrahmen sind aufgrund ihres geringen Gewichts populär.

Bei der Auswahl des Rahmens sollte speziell auf das Oberrohr geachtet werden. Dieses sollte so angebracht sein, dass die Nutzer es nicht berühren, wenn sie auf dem Boden stehen und sich das Rohr zwischen ihren Beinen befindet. Außerdem lohnt es sich, beim Rahmen auf Qualität und eine gute Verarbeitung zu setzen, da das Fahrrad dann langlebig ist und mit anspruchsvollen Fahrten gut zurechtkommt.

Social-Media-Inhalte Verbergen

Die Wahl des passenden Sattels

Eine wichtige Aufgabe beim Kauf eines Fahrrads ist die Wahl des Sattels. Dieser muss auf den jeweiligen Fahrradtyp zugeschnitten sein. Sättel für Mountainbikes sind in der Regel schmal, wohingegen Tourenräder über einen breiten Sattel verfügen. Es ist empfehlenswert, auf Modelle mit einer starken Polsterung zu setzen, da hierdurch ein hoher Sitzkomfort erreicht wird. Außerdem verteilt sich das Gewicht so besser auf das Gesäß und Schmerzen während des Radfahrens werden unwahrscheinlicher.

Es gibt eine Vielzahl von Modellen, die von Kernledersätteln bis hin zu Modellen für Mountainbikes reichen. Neben dem Sitzkomfort spielt die Optik eine wichtige Rolle. Es gibt Fahrradsättel im klassischen Schwarz, die mit einem Gel gefüllt sind, und attraktive Ledermodelle, die das Auge erfreuen. Für die Gesundheit ist es praktisch, wenn der jeweilige Sattel über eine Stoßdämpfung verfügt, die eine Entlastung des Rückens ermöglicht.

E-Bikes gewinnen an Popularität

E-Bikes gewinnen immer mehr an Popularität. Nach ihrer Markteinführung wurden sie vor allem von älteren Menschen genutzt, die eine elektrische Unterstützung während des Fahrradfahrens gewünscht haben. So war es ihnen möglich, längere Strecken oder Bergefahrten zu absolvieren, selbst wenn die körperliche Fitness dies nicht mehr zugelassen hätte. Mittlerweile ist die Zielgruppe von E-Bikes deutlich größer und diese Modelle kommen vermehrt im Stadtverkehr zum Einsatz.

Ein großer Vorteil von E-Bikes besteht darin, dass sie ohne großen Kraftaufwand verwendet werden können. Das bedeutet, dass die Nutzer damit zur Arbeit fahren können, ohne verschwitzt dort anzukommen. Außerdem ist es auf längeren Strecken oder anspruchsvollen Touren praktisch, den elektrischen Antrieb bei hohen Steigungen zuzuschalten. So kann eine Fahrt genossen werden, ohne dass der Körper an seine Grenzen gebracht wird. Nicht zuletzt sind E-Bikes umweltfreundlich, da sie deutlich weniger CO2 verursachen als beispielsweise Autos oder Motorräder. Deswegen fordern immer mehr Stimmen eine Förderung von E-Bikes seitens der Bundesregierung.

Pixabay.com, © olivermann, CC0 1.0

Fazit

Wer sich ein neues Fahrrad zulegen möchte, sollte sich zunächst fragen, wofür dieses verwendet werden soll. Für sportliche Menschen sind Rennräder besonders geeignet, während sich Citybikes für Berufstätige anbieten. Bei der Auswahl spielen unter anderem die Fahrradtypen, die Rahmengröße und der Sattel eine wichtige Rolle. Außerdem besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Fahrradarten als E-Bikes zu erstehen und somit die Möglichkeit zu haben, eine elektrische Unterstützung beim Fahren zuzuschalten.

Wer sich ein neues Fahrrad zulegen möchte, sollte sich zunächst fragen, wofür dieses verwendet werden soll. Für sportliche Menschen sind Rennräder besonders geeignet, während sich Citybikes für Berufstätige anbieten. Bei der Auswahl spielen unter anderem die Fahrradtypen, die Rahmengröße und der Sattel eine wichtige Rolle. Außerdem besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Fahrradarten als E-Bikes zu erstehen und somit die Möglichkeit zu haben, eine elektrische Unterstützung beim Fahren zuzuschalten.